Mitmachen! Eure Beiträge im Netz?Demnächst mehr dazu!

Über die Dächer des Kölner Doms

Über die Dächer des Kölner Doms

Über die Dächer des Kölner Doms

Der Dom zu Köln – die ewige Baustelle. Ganz fertig wird er wohl nie werden, denn ständig werden Nachbesserungen und Restaurierungsmaßnahmen vorgenommen. Der Zahn der Zeit und die Abgasbelastung der Luft sowie wechselnde klimatische Bedingungen sorgen für ständige Verwitterungserscheinungen an der bedeutenden gotischen Kirche.

Jedes Jahr strömen etliche Millionen Besucher nach Köln, um das römisch-katholische Weltkulturerbe mit dem Namen „Hohe Domkirche St. Petrus“ mit eigenen Augen sehen zu dürfen.

Es werden zahlreiche Führungen angeboten. Besichtigungsbereiche sind unter anderem der Innenraum des Doms, die Schatzkammer, die unter anderen die Gebeine der Heiligen Drei Könige beherbergen sollen sowie die Glocken der Kirche.

Ein besonderes Special sind die Touren über die Dächer des Doms, die von der Dombauhütte angeboten werden. Über den Bauaufzug geht es hoch hinauf auf die Plattform über der Kölner
Innenstadt. Von hier aus geht es 1,5 Stunden über Vorsprünge, Terrassen und Plattformen, über die die Teilnehmer unbekannte Räume und Werkstätten der Dombauhütte erreichen können.Zu besichtigen gibt es unter anderem auch den beeindruckenden historischen Holzdachstuhl.

Das Beste sind aber definitiv die schönen Ausblicke auf Stadt und Dom – aus ungewöhnlicher Perspektive.
Teilnehmen kann jeder ab 16 Jahren, vorrausgesetzt man ist schwindelfrei. Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.