Oman: Der Sultanspalast in Maskat

In Alt-Maskat gelegen: Der Sultanspalast

In Alt-Maskat gelegen: Der Sultanspalast

Die Meinungen über die richtige Schreibweise der omanischen Hauptstadt gehen weit auseinander. Ganz gleich, ob Masqat, Musqat oder Maskat – der alte Stadtteil beherbergt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die einen Abstecher wert sind.

In Alt-Maskat steht heute noch der Sultanspalast mit seinen angrenzenden Regierungs- und Verwaltungsgebäuden im Zentrum der Altstadt.

Der Palast, dessen arabischer Name Qasr al-alam lautet, wurde in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts an der Stelle des alten Bayt-al-Alam Palast errichtet.
Dem ehrgeizigen Bauprojekt des Bauherren Sultan Qabus fiel ein großer Teil des alten Hafenbezirkes zum Opfer, da für die monumentalen Palastanlagen ausreichend Platz geschaffen werden sollten. Neben dem eigentlichen Palast sollte ausreichend Platz für die Palastverwaltung und die Administration geschaffen werden.

Heutzutage dient die Palastanlage vorwiegend als Repräsentationsstätte: Staatsgäste werden hier regelmäßig empfangen und der Palast ist Schauplatz für zahlreiche nationale Festivitäten.
Das Areal ist einen Besuch wert. Dieser lässt sich bestens mit einem Besuch der Hafenanlage und der Bucht mit dem hoch aufragenden Fort al-Mirani verbinden.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.