Yucatans Hauptstadt Mérida

Mérida mit der "Cathedral de San Ildefonso"

Kathedrale in Mérida

Wer Yucatan bereist, der sollte sich die Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Yucatan nicht entgehen lassen. Sie ist kultureller Mittelpunkt des auf der Halbinselstaates an der Ostküste Mexikos.

Die ehemalige Maya-Stadt Ti’ho‘ wurde im Jahr 1542 von Francisco de Montejo in Mérida umbenannt und wuchs kontinuierlich zur bedeutendsten Stadt Yucatans heran.

Heute zählt die Stadt über 1,2 Millionen Einwohner. Die heutige Plaza de la Independencia (Platz der Unabhängigkeit) stellt den urbanen Mittelpunkt Méridas dar.

Eine der zahlreichen Sehenswürdigkeiten ist die Kathedrale Méridas: Die „Cathedral de San Ildefonso“.
Traurige Anekdote zum Bau der Kathedrale: Sie wurde aus den Steinen der von den Konquistadoren zerstörten Tempelanlagen der Stadt Ti’ho‘ erbaut – Recycling nach Art Eroberer.

Mérida ist der ideale Ausgangspunkt zu den schönsten Mayastätten in Yucatan.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.