Lissabons moderne Stierkampfarena: Campo Pequeno

Stierkampfarena Campo Pequenho

Stierkampfarena und Einkaufsmeile: Campo Pequenho

Genauer gesagt lautet der richtige Name der bis Ende 2006 umgebauten Multifunktionsarena „Praça de Touros do Campo Pequeno“ – was
soviel bedeutet wie Stierkampfarena am kleinen Platz.

Die gegen Ende des 19. Jahrhunderts errichtete Stierkampfarena wurde aufwändig modernisiert. Die von dem portugiesischen Architekten António José Dias da Silva einst erbaute Arena erhielt eine imposante neue Dachkonstruktion, die die Arena zu einer modernen Multifunktionshalle umwandelte. Zahlreiche Kulturevents finden heute ganzjährig statt und lediglich im Sommer werden noch traditionelle Stierkämpfe abgehalten, die wie auch in Spanien ein blutiges Spektaktel sind.

Direkt unter der Arena selbst zog auch Ende 2006 ein großes Einkaufszentrum ein, das über ein angeschlossenes Parkhaus erreicht werden kann.

Die „Praça de Touros do Campo Pequeno“ ist ein imposantes Bauwerk aus dem 19. Jahrhundert, das man unbedingt in seine Liste der Sehenswürdigkeiten Lissabons mit aufnehmen sollte.

Auch wer dem Stierkampf nichts abgewinnen mag, sollte sich das geschichtsträchtige Bauwerk ansehen.

Das Gebäude ist eine architektonische Meisterleistung in Sachen Design und Funktionalität aus einer anderen Epochen und zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Die ideale Anfahrt hat man mit der Metro Lissabon, die über einen direkten Zugang zum Campo Pequenho verfügt.

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.