Maratua Paradise Resort

Verspricht mehr als es hält: Maratua Paradise Resort

Verspricht mehr als es hält: Maratua Paradise Resort

Auf den Glanzbroschüren der Reiseanbieter wirkt es extrem hochwertig – auf den zweiten Blick ist der Glanz deutlich verblasst. Bei dem uns zugewiesenen Bungalow waren Fliesen in der Dusche herausgebrochen und die Matratze war extrem durchgelegen.

Unserem Wunsch, das Zimmer wechseln zu dürfen, wurde anstandslos entsprochen. Die Matratze als auch die Dusche waren  im anderen Bungalow nicht zu beanstanden.

 

Anreise

Schon die Anfahrt – recht strapaziös, aber durchaus akzeptabel, wenn man kein Problem mit Seekrankheit hat. Dass die Anfahrt 3 Stunden dauern sollte, war bereits im Vorfeld bekannt – insofern nichts zu beanstanden.
Nicht bekannt war jedoch, dass die beiden Außenbordmotoren unserer motorisierten Nußschale geschlagene 10 x ausfallen  sollten.

Schlechte gewartete Ausrüstung

Es ist offensichtlich: Das Material ist schlecht gewartet und das zwingt dem zum Ende des Transfers zusehends verzweifelten Skipper zu mehr als Improvisation.

Nach dem Sturm: Das gekenterte Basenboot

Nach dem Sturm: Das gekenterte Basenboot

Auf dem Rückweg hielten die Motoren stand, nur war die Fahrt im Sturm der absolute Horror und nicht zumutbar, nach unserem Dafürhalten.
Der Sturm hatte derart getobt, dass nachts zuvor eines der Boote der Tauchbasis gekentert war, was allerdings niemanden davon abgehalten hat, 9 Mann auf engstem Raum den nächsten Tag durch den Sturm auf das Festland zu schippern – Adrenalin-Kick inklusive!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.