Maratua und seine farbprächtigen Tauchspots

maratua-koralle

Maratua: Ein Paradies in toller Farbpracht

Maratua Atoll: Es ist ein weit abgelegenes Tauchrevier, das per Bootsfahrt von Kalimantan aus angesteuert wird. Je nach Gezeitenlage dauert es schon mal 4 Stunden bis zum Erreichen des Eilands. Die bisweilen strapaziöse Anreise lohnt sich.

Unberührte Korallengärten in einer selten gesehenen Farbpracht erstrecken sich entland des Atolls. Die Vielzahl der einzelnen Korallen- und Schwammarten unter Wasser lässt sich nur erahnen. Bemerkenswert sind die riesigen Fächerkorallen, deren Spannweite problemlos an die Größe eines ausgewachsenen Menschen heranreicht.

maratua-schwammVon skurrilen Kleinstlebenwesen bis Großfisch wie dem zierlichen Pygmäenseepferdchen bis hin zu Mantas, den großen Teufelsrochen, beheimaten die Tauchreviere des Maratua Atolls eine enorme Artenvielfalt, die die Tauchgäste, die den weiten Weg nach Maratua auf sich genommen haben, in Staunen versetzen: Wer sich von den Verlockungen der Tauchreisespezialisten hat verleiten lassen, der wird nicht enttäuscht.

Vor der Ostküste Borneos finden Taucherwünsche ihre Erfülung

Maratua ist ein echtes Taucherparadies – abgeschieden und unberührt. Nicht viele Besucher wagen die beschwerliche Anfahrt auf das beschauliche Atoll – auch wenn sich die Reise definitiv lohnt.

Bleibt zu hoffen, dass sich das nicht ändert.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.