Das Hergé-Museum bei Brüssel

Eingang Hergé-Museum bei Brüssel

Das Hergé-Museum bei Brüssel

Wer sich einen umfassenden Eindruck über das Schaffenswerk des belgischen Comic-Zeichners und Illustratoren Georges Remi alias Hergé verschaffen möchte, der wird seine Freude an dem erst Juni 2009 fertiggestellten „Musée Hergé“ haben.

Tim und Struppi-Fans au der ganzen Welt dürfen sich freuen: Auf über 3.600 m² finden sich zahlreiche Exponate und Originale rund um Remi, zu dessen bekanntesten Comic-Figuren der weltreisende Reporter Tim und dessen Hund Struppi gehören.

Eine früher Comic-Strip von Hergé, dessen Held an den späteren Professor Bienlein erinnert.

Den beiden Comic-Protagonisten Tim und Struppi widmete der belgische Zeichner insgesamt 25 Bände, deren Popularität soweit anwuchs, dass zuletzt 2011 Steven Spielberg zu Ehren der beiden Comic-Helden seinen Animationsfilm „Die Abenteuer von Tim und Struppi“ abdrehte.

Am Rande des belgischen Ortes Louvain-la-Neuve liegt das imposante Gebäude, das die Ausstellung Georges Remis beherbergt.
Das moderne Museum wurde unter Leitung des französischen Architekten Christian de Portzamparc im Juni 2009 fertiggestellt. Die detailverliebte Gestaltung der Innenräume und das Design der Ausstellung übernahm der niederländische Künstler Joost Swarte.

Das Innenraumdesign im Foyer des Museums

Von seinen frühen Werken, die die bereits erkennbaren charakteristischen Züge des Comic-Zeichners trugen bis hin zu modernen Exponaten veranschaulicht die Ausstellung liebevoll die verschiedenen Schaffensperioden Hergés.

Wo viele andere Museen eine strikt chronologische Anordnung ihrer Exponate wählt, sind die Museumsbetreiber hier andere Wege gegangen und haben die Ausstellung thematisch systematisiert. In verschiedenen Bereichen wurden bestimmte Bereiche thematisch zusammengefasst, so dass dem Besucher ungeahnte kontextuelle Zusammenhänge anschaulich demonstriert werden können.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.