Bali’s guter Geist: Der Tanz des Barong

Der Barong-Tanz ist einer der bekanntesten mythologischen Tänze Balis und eine Attraktion, die man auf Bali unbedingt sehen sollte. Erzählt wird spielerisch der Kampf der guten gegen die bösen Mächte.

Begleitet von den treibenden Klängen des Gamelan-Orchesters kämpfen Gut und Böse auf der Bühne des Künstler um den Sieg im Balinesischen Mythologiedrama um die Figuren des löwenähnlichen Barong und die  der Hexenkönigin Rangda.

Das Gamelan-Orchester

Das Gamelan-Orchester

Schon allein das begleitende Gamelan-Orchester ist den Besuch wert: Bestehend aus Metallophonen, Xylophonen, Blasinstrumenten, Trommeln, Saiten- und Streichinstrumenten sowie einem riesigen Gong, ergänzen sich die Klänge der einzelnen Instrumente zu einem melodisch-exotischen Musik, die die Dramaturgie des Stückes unterstreichen und hervorheben.

Traditionell gibt es in der Darstellung des Mythologie-Dramas keinen Sieger: Gut und Böse sind fester Bestandteil des Lebens. Beide Kräfte müssen sich im Gleichgewicht befinden – ist die empfindliche Balance betroffen, so droht die Welt ins Chaos zu stürzen.

Eine gute Möglichkeit, die Vorstellung auf Bali zu erleben, bietet sich in dem Künstlerdorf Ubud, in dem die Stücke mit dem Barong regelmäßig aufgeführt werden.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.