Mitmachen! Eure Beiträge im Netz?Demnächst mehr dazu!

Abwärtsströmung – was tun?

Fatales Ereignis unter Wasser: Abwärtsströmung

Was zunächst wie ein gewöhnlicher Tauchgang aussieht, wird schnell zum Alptraum

Es ist ein ganz gewöhnlicher Tauchgang, der wie immer mit einem ausführlichen Briefing beginnt. Dann kommt alles anders.

Zunächst checkt der erfahrene Guides die Strömungsverhältnisse und nachdem diese für unbedenklich erklärt wurden, beginnen die Teilnehmer des Tauchgangs mit dem Abstieg, nachdem alle ihr Ok gegeben haben.

Der Tauchgang folgt dem Briefing und alles verläuft wie geplant entlang einer Steilwand, als die Gruppe nach etwa einer halben Stunde bemerkt, dass sie von einer Abwärtsströmung nach unten gezogen werden.

Schnell gibt der Guide unter Wasser die Anweisung, dass die Tarierwesten mit Luft befüllt werden sollen. Doch die Abwärtsströmung nimmt zusehends zu, sodass das Auftriebsvolumen der Jackets  nicht ausreicht, den gefährlichen Abtrieb aufzuhalten. Zwar reduziert sich offensichtlich die Absinkgeschwindigkeit, doch der Blick auf den Tiefenmesser zeigt es deutlich: Es geht weiter abwärts.

Abtrieb trotz aufgeblasener Tarierwesten!

Die Taucher bemühen sich, mit Flossenschlägen gegen das Absinken anzugehen, doch auch das hilft nicht.

Das alles geschieht in wenigen Sekunden und glücklicherweise reagiert der routinierte Tauchguide besonnen und goldrichtig: Er weist die Truppe an, ihm ins Freiwasser zu folgen – weg von der Steilwand.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.